507A7B86-7507-41CB-8F0A-9AD191E32DA5 513D0B9D-7474-4D61-863F-70F1B3696FB7 60F0322F-B5F4-4A4F-B505-A8773B90F3B9 Comments A5B32EC7-3D41-482F-8D63-40B8CC4B0807 86DDA3D7-F193-4FF9-BE89-5AF7F4C92A8F 1FAE3C2F-8600-47BE-8D04-C46DC4FFD6B0 47ACF625-4F24-4613-9C4E-5E81CABE1FBA FB57FEB0-874D-4585-BF2D-FAAE8EBC17F6 AD97905C-02C9-4A07-9EEA-DA1F36CC7FA8 8727CDE7-CFD1-40EA-A8AF-256882E677CA B052573C-CEE4-4CD1-B86F-C9CB0202622C 1FDA88B9-6396-4BE0-B01D-4DC4FA38A632 6CD0F19E-3C61-44FC-9723-C7737416CD7C 62D3F811-1C6C-477C-972B-FE52539070FC•• 1FAE3C2F-8600-47BE-8D04-C46DC4FFD6B0 47ACF625-4F24-4613-9C4E-5E81CABE1FBA FB57FEB0-874D-4585-BF2D-FAAE8EBC17F6 EF459BAF-1347-4C71-9008-BDB3136FCCE8 3BB10396-3999-4821-82D8-3568DE598D06 F3D95CB7-5CF3-4B27-8B55-AA78EDF89759 63057605-E453-4FDE-89BC-ABD2BC6600E2 Views 6CD0F19E-3C61-44FC-9723-C7737416CD7C
    overlay
    overlay
    image image

    Nachhaltigkeit

    Nachhaltigkeit

    Verantwortliches Investieren bei Insight

    Sämtliche Risiken können aus unserer Sicht Einfluss auf den Wert einer Anlage haben, auch solche im Zusammenhang mit ESG-Faktoren (Umwelt, Soziales, Unternehmensführung).

    Wir entwickeln unsere hauseigenen Modelle laufend weiter, um die Lücken in den ESG-Daten externer Anbieter zu schließen. Diese Modelle bilden den Ausgangspunkt für unseren Dialog mit Unternehmen und Regierungen, durch den wir versuchen, ESG-Risiken und den Umgang mit ihnen besser zu verstehen.

    Wir spielen eine aktive Rolle bei dem Bemühen, die langfristige Nachhaltigkeit und Resilienz der Märkte sicherzustellen. Bei bedeutenden regulatorischen und die Kapitalmärkte betreffenden Themen haben wir wichtige Anstöße zu Veränderungen gegeben. Unser Anliegen ist stets der Schutz der langfristigen Interessen unserer Kunden sowie der Gesamtgesellschaft.

    Damit unsere Kunden über relevante Entwicklungen stets informiert sind, veröffentlichen wir regelmäßig Markteinblicke, Einschätzungen von Branchenexperten und Berichte, in denen unsere Aktivitäten und die Erfolge unserer Bemühungen geschildert werden. Unser Engagement rund ums Thema verantwortungsvoll zu investieren ist ebenfalls einsehbar.  

    img

    Verantwortungsbewusstes Investieren bedeutet, Risiken zu managen. Dazu gehören Risiken für den breiteren Markt sowie die spezifischen zugrunde liegenden Risiken, die bestimmen, ob eine Anlage fair bewertet ist.

    Wir sind bestrebt, ESG-Themen systematisch in unseren Research-Prozessen zu berücksichtigen - und wenn wir wesentliche ESG-Risiken identifizieren, engagieren wir uns, um die Themen besser zu verstehen. Wir versuchen auch, weitergehende Themen zu verstehen und zu handeln, um die Interessen unserer Kunden zu unterstützen.

    img
    Abdallah Nauphal, Chief Executive Officer
    Unternehmerische Verantwortung

    Lesen sie unseren letzten Bericht zur Unternehmerischen Verantwortung.

    1

    Wie setzen wir unsere Unternehmerische Verantwortung um?

    Wir erklären, wie wir ESG-Faktoren in unseren Research-und Analyseprozess u.a. für die Bereiche LDI und Fixed Income integrieren.

    2

    Anzeichen, die unseren Ansatz belegen?

    Anhand von Beispielen aus der Praxis zeigen wir auf, wo und wie wir uns engagieren um z.B. systematische Risiken einzudämmen.

    3

    Wie sieht die Zusammenarbeit für mehr Nachhaltigkeit aus?

    Gemeinsam mehr erreichen. Lernen Sie mehr über unsere Mitglied- und Partnerschaften, und was wir uns für dieses Jahr vorgenommen haben.

    Ein verantwortungsvoller Investor im besten Sinne

    2006

    Gründungsmitglied von PRI1

    A+

    PRI-Ratings für Strategie, Unternehmensführung und festverzinsliche Anlagen1

    90%

    Anteil der 2020 mit Anleiheemittenten geführten Gespräche über ESG-Themen2

    750,000

    Anzahl der von unseren ESG-Ratings abgedeckten Tochtergesellschaften3

    Hier erfahren sie mehr über unsere PRI-ratings

    Führende Rolle beim verantwortlichen Investieren

      • Insight war einer der Gründungsunterzeichner der von der UN unterstützten Principles for Responsible Investment (PRI), dem weltweit führenden Befürworter eines verantwortungsvollen Investmentansatzes, der ESG-Faktoren in die Entscheidungsfindung langfristiger Investoren einbezieht.
      • Insight führt eigene ESG-Ratings für Unternehmen ein, um Lücken in den ESG-Daten externer Anbieter zu schließen – groß sind diese Lücken besonders bei kleineren Unternehmen, bei High-Yield-Emittenten und bei Emittenten aus Schwellenländern.
      • Einführung des Klimarisiko-Index von Insight, des wohl ersten umfassenden Rankings in der Investmentbranche, das sichtbar macht, wie Emittenten von Unternehmensanleihen die mit dem Klimawandel verbundenen Risiken und Chancen managen. Der Index deckt rund 1.900 Emittenten ab.
      • Das Wachstum des Marktvolumens bei Impact-Anleihen veranlasst uns zur Entwicklung eines eigenen analytischen Rahmens für den Bereich. Unsere Analysten sollen damit leichter beurteilen können, ob eine Impact-Anleihe unsere Erwartungen in puncto Nachhaltigkeit erfüllt oder nicht.
      • Als Reaktion auf Kundenanfragen bringen wir unseren ersten Fonds mit Nachhaltigkeits- und ESG-Vorgaben heraus – aufbauend auf unserer jahrelangen Erfahrung mit der Analyse von Nachhaltigkeitsproblemen von Unternehmen und dem aktiven Dialog darüber mit Firmenleitungen.
      • Einführung unseres Länderindex für Nachhaltigkeitsrisiken. Der Index erzeugt ESG-Ratings für 186 Länder und soll uns dabei unterstützen, länderbedingte ESG-Risiken in unseren Portfolios besser zu erkennen und zu verstehen.
      • Verbesserung unserer hauseigenen ESG-Ratings: Mit maßgeschneiderten Kennzahlen und Kriterien soll erreicht werden, dass die Daten für unsere Analysen so relevant wie möglich sind. Hinzu kommt eine hohe Abdeckung globaler Benchmarks – über 850.000 Tochtergesellschaften von 6.500 verschiedenen Mutterunternehmen besitzen ein ESG-Rating von Insight.
      • Von PRI wurde Insight das Rating A+ für Strategie und Unternehmensführung, Staats- und Unternehmensanleihen verliehen. A-Ratings erhielten wir auch für unsere Ansätze in den Bereichen Collateralised Loan Obligations (CLO), Asset-Backed Securities (ABS) und Loans.1
      • Deutliche Erweiterung unserer RI-Richtlinie. Sie enthält jetzt detaillierte Ausführungen zu den sechs Leitprinzipien, die das Fundament unserer Geschäftsstrategien und unseres Investmentansatzes bilden. Teil der neuen Richtlinie ist ein „Corporate Conduct Statement“ – darin beschreiben wir das Verhalten, das wir von den Unternehmen erwarten, in die wir investieren.
      • Wir haben Sovereign ESG Impact Ratings eingeführt, die uns helfen zu verstehen, wie die Länder mit den UN Sustainable Development Goals übereinstimmen, und die es uns ermöglichen, Portfolios für Kunden aufzubauen, die Staatsanleihenportfolios mit Nachhaltigkeitszielen suchen.
    Prime: hauseigene ESG-Ratings

    Informationen zu ESG-Faktoren und damit verbundenen Risiken sind von vielen Anbietern verfügbar. Allerdings gibt es große Lücken. Wir bemühen uns, mehr darüber zu erfahren, indem wir eigene Analysen durchführen, mit Stakeholdern sprechen und unsere proprietären Prime ESG-Ratings nutzen.

    Zwischen den ESG-Daten der verschiedenen Anbieter bestehen große Unterschiede. Für viele kleinere Emittenten, besonders aus den Schwellenländern oder dem High-Yield-Segment, sind deutlich weniger relevante nicht-finanzielle Daten verfügbar als für größere Emittenten.

    Aus diesen Gründen haben wir eigene ESG-Ratings entwickelt. Mit maßgeschneiderten Kennzahlen und Kriterien soll erreicht werden, dass die Daten für unsere Analysen so relevant wie möglich sind.

    Die „Prime Corporate Insight“-ESG-Ratings unseres Hauses basieren auf einem risikoorientierten Ansatz mit hoher Abdeckung der globalen Benchmarks.

    Wenn Sie mehr über unsere Ratings und wie wir sie verwenden wissen möchten, klicken Sie bitte hier.

    Um zu verstehen, wie die Prime Corporate ESG-Ratings dabei helfen können, die wichtigsten ESG-Risiken für Emittenten von Unternehmensanleihen zu identifizieren, bietet unser Online-Tool eine einfache Visualisierung der Ratings nach Branche und Region und hebt bemerkenswerte Ergebnisse hervor. Bitte beachten Sie, dass dieser Link eine neue Website öffnet, die nur in englischer Sprache verfügbar ist.

    Im Jahr 2017 stellten wir unseren Klimarisiko-Index für Unternehmensanleihen vor. Er stuft rund 1.900 Emittenten danach ein, wie sie auf Risiken im Zusammenhang mit dem Klimawandel reagieren.

    Unseres Erachtens handelt es sich um das erste umfassende Ranking in der Investmentbranche, das sichtbar macht, wie Emittenten von Unternehmensanleihen die mit dem Klimawandel verbundenen Risiken und Chancen managen und wie sie sich für den Übergang zu einer klimafreundlichen (CO2-armen) Wirtschaft positionieren. Der Index soll dazu dienen, Risiken und Chancen im Zusammenhang mit dem Klimawandel zu bewerten.

    Weitere Informationen finden Sie in unserem White Paper zu dem Index. Themen darin sind unter anderem:

    • Wozu wir den Index verwenden
    • Methodik
    • Wichtige Ergebnisse im Detail.
    image
    PDF herunterladen
    2015 kb

    Eine erfolgreiche Anlage in Staatsanleihen setzt aus unserer Sicht auch die Analyse von ESG-Aspekten voraus.

    Wir haben 2018 einen eigenen Länderindex für Nachhaltigkeitsrisiken eingeführt, der ESG-Ratings für 186 Länder generiert. Er soll uns dabei unterstützen, länderbedingte ESG-Risiken in unseren Portfolios besser zu erkennen und zu verstehen.

    Im Jahr 2021 umfasst unser Sovereign-ESG-Rahmenwerk der dritten Generation zwei separate Modelle: eines, das sich auf das Risiko von ESG-Faktoren für die Kreditwürdigkeit eines Staates konzentriert, und ein Wirkungsmodell, das sich auf die nachhaltige Entwicklungsleistung eines Landes konzentriert.

    Weitere Informationen finden Sie in unserem White Paper.

    image
    PDF herunterladen
    1471 kb

    Engagement bei besonders relevanten Themen

    Insight nimmt eine engagierte Haltung bei Themen ein, die unsere Branche betreffen und die Folgen für unsere Kunden und den gesamten Markt haben. Dabei kann es insbesondere um Regulierungsfragen gehen. Unter anderem zählen dazu: Abkehr von LIBOR, zentrales Clearing für europäische Altersvorsorgesysteme, Reform des britischen Einzelhandelspreisindex RPI.

    image

    Insight spielt eine aktive Rolle im Prozess der Reformierung der Benchmark-Zinssätze, die Auswirkungen auf die globalen Finanzmärkte haben wird.

    image

    Wir setzen uns in wichtigen Fragen intensiv für die Interessen von Altersvorsorgesystemen in Europa ein, die für die jetzigen und zukünftigen Einkommen von Millionen europäischer Rentner in der Verantwortung stehen.

    image

    Insight leistet maßgebliche Beiträge zum Dialog über die geplante Reform des britischen Einzelhandelspreisindex (RPI), die negative Folgen für Millionen von Rentnern haben könnte.

    Verantwortliches Investieren in der Praxis
    Unsere Portfoliomanager und Kreditanalysten beziehen wesentliche ESG-Risiken aktiv in ihr Research und ihre Anlageentscheidungen ein.

    Fallstudien zu verschiedenen Anlageklassen finden Sie in unserem ESG-Jahresbericht, der hier abgerufen werden kann.

    Liability-Driven Investment Loans Multi-Asset
    Jos Vermeulen Lorraine Specketer Matthew Merritt

    Jos Vermeulen, Head of Solution Design

    "Um unseren Kunden zu helfen, die ESG-Risiken ihrer Kontrahenten und deren Management zu verstehen, stellen wir unseren LDI-Kunden unsere ESG-Ratings für derivative Kontrahenten zur Verfügung."

    Lorraine Specketer, Portfolio Manager

    "Im Jahr 2020 haben wir eigene ESG-Fragebögen für potenzielle Kreditnehmer eingeführt."

    Matthew Merritt, Head of Multi-Asset Strategy Team

    "Wir haben die Marktentwicklung von handelbaren Derivaten auf ESG-Indizes vorangetrieben und sie in unsere Flaggschiff-Multi-Asset-Strategie aufgenommen."

    Unsere Richtlinien für verantwortliches Investieren

    Close

    Im Jahr 2020 haben wir unsere Richtlinie für verantwortliches Investieren (RI-Richtlinie) ergänzt und erweitert, damit sie unseren Ansatz besser widerspiegelt und unseren zentralen Überzeugungen Ausdruck verleiht.

    Unsere neue Richtlinie:

    • stellt unsere Haltung zum Thema verantwortliches Investieren zusammenfassend dar
    • nennt sechs Möglichkeiten, wie wir die Umsetzung anstreben
    • umfasst ein „Corporate Conduct Statement“, in dem wir beschreiben, welches Verhalten wir von den Unternehmen erwarten, in die wir investieren

    Bitte hier klicken, wenn Sie unsere Richtlinie für verantwortliches Investieren lesen möchten..

    Insight investiert nicht in Unternehmen, die an der Produktion, dem Verkauf oder der Instandhaltung von Streumunition oder Landminen beteiligt sind.

    Zwei bedeutende internationale Abkommen widmen sich dem Thema Streumunition und Landminen:

    • UN-Übereinkommen über Streubomben (2008): Dieses Abkommen schränkt die Herstellung, Verwendung und Lagerung von Streumunition und deren Komponenten ein
    • UN-Übereinkommen über das Verbot des Einsatzes, der Lagerung, Herstellung und Weitergabe von Antipersonenminen und über deren Vernichtung (1997): Dieses so genannte „Ottawa-Übereinkommen“ hat die weltweite Abschaffung von Antipersonenminen zum Ziel

    Im Einklang mit diesen internationalen Abkommen und nach ihrer Ratifizierung und Umsetzung in nationales Recht in einer Reihe von Ländern hat Insight eine globale Richtlinie beschlossen. Mit ihr verpflichten wir uns zur Meidung direkter Anlagen in Unternehmen, die:

    • Streumunition und/oder Landminen entwickeln, produzieren oder instand halten
    • Forschungs- und Entwicklungsanstrengungen zur Herstellung von Streumunition und/oder Landminen unternehmen
    • Gegen die Vorschriften des Übereinkommens über Streumunition beziehungsweise des Übereinkommens über Antipersonenminen verstoßen

    Die Richtlinie:

    • Gilt für sämtliche Anlageklassen
    • Bezieht sich nicht auf verbundene Unternehmen: Demnach sind Anlagen in Unternehmen, die mit von uns analysierten Unternehmen verbunden sind oder in geschäftlicher Beziehung zu diesen stehen, nicht ausgeschlossen
    • Bezieht sich nicht auf passive Positionen in Instrumenten, die einen Index nachbilden

    Bei der Mehrzahl unserer aktuell angebotenen Aktienstrategien halten wir keine bedeutenden physischen Positionen in Aktien. Wo wir Aktien physisch halten, üben wir für unsere Kunden regelmäßig Stimmrechte bei Unternehmen aus, in denen sie investiert sind.

    Insight nutzt bei der Stimmrechtsausübung die Dienste eines externen Anbieters; Stimmrechte werden auf allen Versammlungen ausgeübt, wo dies zweckmäßig und vertretbar erscheint. Der externe Anbieter verfügt über Researchexpertise und Voting-Tools in Form hochmoderner IT-Systeme, die uns bei Abstimmungsentscheidungen unterstützen. Unabhängige Governance-Analysen werden auf der Basis Tausender nationaler und internationaler gesetzlicher Bestimmungen und „Best-Practice“-Regeln aus Ländern in allen Teilen der Welt erstellt.

    Unabhängiges, neutrales Research richtet die Aufmerksamkeit frühzeitig auf bevorstehende Abstimmungen, und regelbasierte Analysen stellen sicher, dass strittige Punkte erkannt werden. Der externe Anbieter analysiert jeden Beschluss und nimmt einen Abgleich mit Insights Richtlinie zur Stimmrechtsausübung vor. Daraus ergibt sich dann, wie gestimmt werden sollte. Erkannte strittige Punkte werden Insight gegebenenfalls zur weiteren Prüfung und Entscheidung vorgelegt. Einmal im Jahr unterzieht Insight seine Richtlinie zur Stimmrechtsausübung einer Überprüfung.

    Sie können unsere Richtlinie zur Stimmrechtsausübung hier lesen.

    Positive Veränderungen erreichen
    Vielleicht möchten Sie mit Ihrer Geldanlage positive Veränderungen bewirken.

    Gerne können wir gemeinsam ein Portfolio zusammenstellen, das diesen Wunsch berücksichtigt. So können wir etwa auf Portfolios, die in Unternehmensanleihen investieren, einige der nachstehend aufgeführten „Overlays“ anwenden.

     

    Verwandte Inhalte

    Zurück zum Anfang